Schafgarbe

 

Fundort:

Wegränder, trockene Wiesen und Weiden, liebt stickstoffsalzhaltigen Lehmboden

 

Sammelzeit:

Blätter: März bis Mai

Blüten: Juni bis September

 

Höhe:

15 bis 70 cm

 

Ernte, Verarbeitung und Anwendung:

Vor der Blüte, von März bis Mai, können die zarten Blatttriebe in Wild-kräutersalaten, Quark-Aufstrichen und Suppeneinlagen verwendet werden. 

Von Juni bis Oktober eignen sich die würzigen Blüten als Geschmacks-geber in verschiedenen Getränken wie Tees und Wildpflanzenlimonaden.

 

Wirkung: 

Appetitanregend, verdauungsfördernd, blutreinigend, entkrampfend, beruhigend, schleimlösend, schmerzlindernd, durchblutungsfördernd, entspannend, menstruationsregelnd, schleimlösend, schmerzstillend, zusammenziehend, entzündungshemmend, wundheilend und antibakteriell.

 

Wichtigste Inhaltsstoffe:

Ätherisches Öl, Azulen, Eukalyptol, Asparagin, Cumarine, Inulin, Gerbstoffe, Flavonoide, Bitterstoffe, antibiotische Substanzen, Salicylsäure, Kalium, Kupfer

 

 

Rezept: